Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2020, 20. - 24. April
Startseite>Aussteller- & Produktsuche >Neue Methode der Meerwasserentsalzung

Neue Methode der Meerwasserentsalzung

Logo Karlsruher Institut für Technologie

Aussteller

Karlsruher Institut für Technologie

Zur Ausstellerseite
Zur Ausstellerseite
Logo Neue Methode der Meerwasserentsalzung

Produktbeschreibung

Neue Verfahren zur Meerwasserentsalzung gewinnen zunehmend an Bedeutung. Das gängigste Verfahren ist die Umkehrosmose, die sich eine semipermeable Membran zu Nutzen macht, die nur reines Wasser mit Hilfe von Druck durchlässt und salzhaltiges Wasser zurückhält. Weitere Methoden sind die Multi Stage Flash Evaporation (MSF), Elektrodialyse oder Gefrierverfahren. Alle gängigen Methoden sind jedoch häufig teuer, kompliziert und energieintensiv. Das neue Verfahren basiert auf dem Einsatz von Hydrogelen, wasserunlöslichen Polymeren, deren Polymerketten in einem dreidimensionalen Netzwerk verknüpft sind. Dank ihrer hydrophilen Komponenten können sie Wasser so effizient wie ein Schwamm aufnehmen. Dies ermöglicht dem Superabsorber ein Aufnahmevolumen von mehr als 100 Gramm Wasser pro Gramm Polymer. Die neue Methode zur Meerwasserentsalzung verwendet als Superabsorber ein vernetztes Polyacrylsäure-Gel, welches ionische Gruppen enthält. Durch diese Eigenschaft der eigenen Ladung kann der Superabsorber die Aufnahme von fremden Ionen im Seewasser reduzieren und wird somit nur Wasser aufnehmen, welches deutlich weniger Salz enthält als die umgebende Lösung. Die Rückgewinnung des salzärmeren Wassers aus dem Gel wird mittels mechanischen Drucks ermöglicht. Hierzu wurde ein spezieller Einsatz für eine Hydraulikpresse entwickelt, der mit Hilfe eines Siebes und Auffangbehältern das Wasser vom Gel trennen kann (siehe Bild 1). So geht keine der beiden Substanzen während der Rückgewinnung verloren. Die ausgepresste wässrige Phase enthält dabei nur die Hälfte an Salz. Mit wenigen Wiederholungen der Rückgewinnung wird so ein trinkbares Ergebnis erzeugt.

Zu dieser Technologie erhalten Sie am Stand des KIT einen Überblick. Tiefergehende Informationen können im Anschluss an die Messe individuell im Kontakt mit den zuständigen wissenschaftlichen Beschäftigten des KIT ausgetauscht werden.

Produkt-Website

Halle 2, Stand B16

(Hauptstand)

Weitere Produkte von Karlsruher Institut für Technologie

Mehr anzeigen

Auf der Merkliste

0

Anzeige
Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.