HANNOVER MESSE 2019, 01.-05. April
F&E-Projekt

PROGRESSadditiv

Fortschrittliche Produktentwicklung durch Einsatz von Simulation

Logo Uni Bayreuth, LS Konstruktionslehre/CAD

Aussteller

Uni Bayreuth, LS Konstruktionslehre/CAD

Zur Ausstellerseite
Zur Ausstellerseite
Logo PROGRESSadditiv
Reifegrad
In Entwicklung
Markteinführung
05.2017
Dokumentationsgrad
Sehr gut dokumentiert
Markorientierung
Mittlere Marktgröße

Produktbeschreibung

Das ESF-geförderte Projekt PROGRESSadditiv bringt die virtuelle Produktentwicklung und additive Fertigung in bayerische KMU. Hierzu werden eine netzgestützte Schulungsplattform mit Lehrmaterialien, Webinare sowie selbstentwickelte Simulationssoftware zur Erlernung von praktischen Fähigkeiten eingesetzt. Weiterhin werden additive Fertigungskapazitäten für Testzwecke zur Verfügung gestellt, um den KMU den Einstieg in dieses innovative Herstellungsverfahren zu ermöglichen.
Um die virtuelle Produktentwicklung in KMU aufzuwerten, werden auf Basis des Kurses Finite-Elemente-Analyse aus OPTIFEM.BAYERN erweiterte Berechnungsmethoden geschult. Zudem werden den Teilnehmenden neue Entwicklungen im Bereich der Optimierungsverfahren auf Basis des Kurses Strukturoptimierung aus dem Vorgängerprojekt in PROGRESSadditiv präsentiert.
Um die virtuell generierten, strukturoptimierten Produkte effizient fertigen zu können, liegt der Fokus in PROGRESSadditiv auf der additiven Fertigung. Von den verschiedensten Fertigungstechnologien und Materialien über die Datenaufbereitung bis zur Nachbearbeitung werden die Teilnehmenden auf den Einsatz von generativer Fertigung im Unternehmen vorbereitet.

Produkt-Website

Halle 2, Stand A52

Bayern Gemeinschaftsstand - Bayern Innovativ

Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.