HANNOVER MESSE 2019, 01.-05. April
Startseite>Aussteller- & Produktsuche >PVD-Beschichtung von Kunststoffen
F&E-Projekt

PVD-Beschichtung von Kunststoffen

DLC auf Duro- und Thermoplasten

Logo Kunststoff-Institut Lüdenscheid

Aussteller

Kunststoff-Institut Lüdenscheid

Zur Ausstellerseite
Zur Ausstellerseite
Logo PVD-Beschichtung von Kunststoffen
Reifegrad
In Entwicklung
Markteinführung
03.2016
Dokumentationsgrad
Sehr gut dokumentiert
Markorientierung
Mittlere Marktgröße

Produktbeschreibung

Im Verbundprojekt »PVD-Beschichtung von Kunststoffen 2« sollen durch das PVD-Verfahren dekorative Schichtsysteme mit Diamond-Like-Carbon (DLC) auf Thermo- und Duroplasten realisiert werden. DLC besitzt neben einer edlen schwarzen Farbgebung sehr gute mechanische Eigenschaften, wie eine hohe Abriebbeständigkeit sowie eine ausgezeichnete, chemische Resistenz. In Kombination mit Metallen (z.B. Chrom oder Kupfer) sollen unterschiedliche, optisch ansprechende Farbvariationen (z.B. Dark Chrome) auf Thermo- und Duroplasten erzeugt werden. Da die PVD-Beschichtung direkt (ohne Primer) auf den Kunststoff abgeschieden wird, muss dieser eine optimale Oberflächenbeschaffenheit aufweisen. Hierfür wird bei den ausgewählten Thermoplasten die variotherme Temperierung angewendet. Geeignete Duroplasten besitzen eine vergleichsweise hohe mechanische Härte sowie geringen Verzug und bieten somit bei optimaler Abmusterung eine gute Basis für die harten PVD-Schichten.
An den DLC-haltigen Schichtsystemen sollen hinsichtlich der Haftfestigkeit, Schichtdicke, Schichtzusammensetzung und weiteren Charakteristika Analysen durchgeführt sowie mit und ohne Schutzlack Prüfungen nach Automobilstandards (Klimawechseltests, Heißlichtalterung, Abriebtests, Cremebeständigkeits-Prüfungen, etc.) vollzogen werden.
Durch die hohe Flexibilität der PVD-Technik hinsichtlich der Kombination von DLC mit Metallen und der damit einhergehenden Variation an Designangeboten, dient das Projektangebot vor allem Branchen, wie der Gebäude- und Systemtechnik (z.B. Schalter), dem Automotive-Bereich sowie der Gebrauchs- und Unterhaltungsindustrie.
Geplanter Projektstart: März 2016
Projektlaufzeit: 2 Jahre

Halle 2, Stand B30

Schlüsseltechnologien und Neue Werkstoffe

Weitere Produkte von Kunststoff-Institut Lüdenscheid

Mehr anzeigen

Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.