Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2019, 01.-05. April
Startseite>Konferenzprogramm >Der Übergang zu autonomen Systemen in der Industrie
Forum Industrie 4.0

Der Übergang zu autonomen Systemen in der Industrie

Autonomie-Stufen und deren Anwendung in der industriellen Produktion

Ort & Sprache

Halle 8, Stand D17

Sprache

deutsch

Simultanübersetzungen

englisch

Details

Veranstaltungsart

Vortrag

Schwerpunkt

Industrie 4.0, Künstliche Intelligenz, Research & Technology

Veranstaltungsreihe

Forum Industrie 4.0

Veran­stalter

Anmeldung

Teilnahme kostenfrei in Verbindung mit einer Messeeintrittskarte

Beschreibung

Schon heute sind große Teile der industriellen Produktion mit Automatisierungssystemen ausgestattet. Der nächste Entwicklungsschritt sind autonome Systeme, die ohne manuellen Eingriff in der Lage sind, ihr Verhalten während des Betriebs an unvorhergesehene Ereignisse anzupassen. Autonomie findet dabei in vom Menschen vorgegebenen Systemgrenzen statt. Autonome Systeme sind zudem eng mit dem Themenfeld der Künstlichen Intelligenz (KI) verzahnt: KI ist ein Portfolio von Technologien, welche die Realisierung von autonomen Funktionen und Systemen ermöglicht. Zur Definition von Zielen für den Übergang zu autonomen Systemen ist es wichtig, eine entsprechende Taxonomie festzulegen. Der Vortrag stellt daher eine Taxonomie von Autonomie-Stufen aus Industriesicht vor, die zudem im Rahmen der Projektgruppe KI der Plattform Industrie 4.0 bereits diskutiert und erweitert wurde. Zudem werden die Vorteile der Anwendung einer solchen Taxonomie am Beispiel industrieller Produktion aufgezeigt.

Sprecher

 Dr.-Ing. Thomas Gamer

Dr.-Ing. Thomas Gamer

Research Team Manager, ABB AG, Corporate Research

Dr.-Ing. Thomas Gamer studierte Informatik an der Universität Karlsruhe (TH) und promovierte 2010 in Informatik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Für seine Arbeit im Bereich ...

Zum Profil

Auf der Merkliste

0

Anzeige
Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.