Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2020, 20. - 24. April
Startseite>Konferenzprogramm >Weniger Energieverbrauch und bessere Trinkwasser-Qualität durch Ultrafiltration

Weniger Energieverbrauch und bessere Trinkwasser-Qualität durch Ultrafiltration

Ort & Sprache

Halle 2, Stand C07

Sprache

englisch

Details

Veranstaltungsart

Vortrag

Schwerpunkt

Integrated Energy, Strom, Wärme, Kälte

Veran­stalter

Vortrag verpasst?

Zu dieser Veranstaltung wurden bisher keine Info-Materialien bereitgestellt. Bitte wenden Sie sich hierzu ggf. direkt an den Veranstalter.

Beschreibung

Was wird präsentiert?

Die Ultrafiltration erlaubt die mikrobiologische Absicherung der Trinkwasser-Qualität bei abgesenkter Temperatur des Warmwasser-Systems und somit eine Steigerung der Energie-Effizienz. Diese Technik kann in der Zirkulationsleitung dauerhaft betrieben werden.

Was ist besonders?

Auf Basis der Gesamtzellzahl in der Durchfluss-Zytometrie und der Legionellen-Kultur wurden Kennzahlen für Ultrafiltrationsanlagen und zur Bewertung der Trinkwasser-Qualität erstellt. In 13 Modellgebäuden wurde ein dauerhafter Abreinigungsgrad von 80 Prozent bis in die Stichleitung der Wohnungen erreicht.

Was sind die Potenziale?

Bei abgesenkter Warmwasser-Temperatur erlaubt die Ultrafiltration die Einhaltung der Trinkwasser-Verordnung und den sicheren Betrieb. Für ein Modellgebäude ergab sich eine Reduktion der CO2-Emmission um 31 Prozent. Daraus folgen eine verbesserte Trinkwasser-Qualität und eine erhebliche Kostenreduktion.

Sprecher

 Prof. Dr. Helmut Fickenscher

Prof. Dr. Helmut Fickenscher

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

seit 2005 Lehrstuhlinhaber, Direktor des Instituts für Infektionsmedizin, Leiter der Zentralen Einrichtung Medizinaluntersuchungsamt und Hygiene, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und ...

Zum Profil

Auf der Merkliste

0

Anzeige
Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.