Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2019, 01. - 05. April
wechseln zu:
Industrial Supply

Aktuelle Trends und Themen im zentralen Forum Industrial Supply

Von Windkraft bis Leichtbau, vom Global Sourcing bis zur Nachwuchsförderung – das zentrale Forum Industrial Supply überzeugt 2018 erneut mit einem abwechslungsreichen Programm. An allen fünf Tagen der HANNOVER MESSE berichten hochkarätige Speaker über wichtige Branchen- und Technologietrends innerhalb der Zulieferindustrie.

07.03.2018
Forum Industrial Supply
Forum Industrial Supply

Das im vergangenen Jahr gestartete Angebot der Podiumsdiskussionen wird weiter ausgebaut: Von Montag bis Donnerstag diskutieren immer zur Mittagszeit mehrere Experten, die aus ganz unterschiedlichen Perspektiven auf ein aktuelles Thema blicken. Das Forum Industrial Supply ist in Halle 4 die zentrale Plattform für den Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch innerhalb der Industrial Supply , der internationalen Leitmesse für innovative Zulieferlösungen und Leichtbau.

Mit Mexiko, dem Partnerland der HANNOVER MESSE 2018 , startet das Forum Industrial Supply am Messemontag. Dort berichtet zunächst Johannes Hauser, Geschäftsführer der AHK Mexiko über das lateinamerikanische Land als Standort und Absatzmarkt für deutsche Unternehmen. Einen Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen für Investitionen in Mexiko bietet Dr. Edmund Duckwitz, Botschafter a.D. und Präsident der Deutsch-Mexikanischen Handelskammer (CAMEXA). Beide Referenten sind auch bei der Podiumsdiskussion um 13 Uhr dabei. Diese befasst sich mit der Frage: Mexiko in Zeiten des Protektionismus – wohin geht die Reise? Weitere Themen am Nachmittag sind unter anderem Dos and Don'ts im interkulturellen Austausch, digitales Recruitment in Mexiko sowie der Aufbau und die Umsetzung einer Vertriebsstrategie in Mexiko.

Einkauf und Beschaffung – vor Ort und international

Die Vormittage am Dienstag und Mittwoch der Messe gehören jeweils den Themen des Bundesverbands Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME) . Im Rahmen der etablierten BME-Einkäufertage präsentieren Einkaufsentscheider im Forum Industrial Supply ihre Beschaffungsstrategien und stellen in Best-Practice-Vorträgen ihre Lösungen im Einkauf von Rohstoffen, Lieferantenmanagement und Industrie 4.0 vor. Zum Programm gehört auch wieder eine Sonderveranstaltung für Young Professionals. Die Podiumsdiskussion am Dienstagmittag befasst sich mit der Digitalisierung im Einkauf. Am Mittwoch veranstaltet der BME dann erstmals das traditionelle Global Sourcing Special im Forum Industrial Supply. Dort sprechen erfahrene Einkaufsprofis über ihre internationalen Beschaffungsaktivitäten. Sie erläutern unter anderem den Wert eines nachhaltigen Lieferantenmanagements im globalen Umfeld. Gleichzeitig werden Chancen und Risiken des Global Sourcing anhand von Best Practices aufgezeigt. Am Mittwochmittag geht es auf dem Podium um die digitale Transformation der Supply Chain. Dazu diskutieren unter anderem Johannes Giloth, Senior Vice President Global Operations bei Nokia, und Peter F. Schmid, CEO von "Wer liefert was".

Aktuelle Trends in der Massivumformung

Der Industrieverband Massivumformung gestaltet das Programm am Dienstagnachmittag der HANNOVER MESSE. Tobias Hain, Geschäftsführer im Industrieverband Massivumformung, und Dr. Frank Springorum als Vorstandsvorsitzender berichten über aktuelle Entwicklungen in der Massivumformung sowie den Wert der verbandlichen Zusammenarbeit für den Mittelstand als Innovationstreiber in Deutschland. Dr. Rolf Leiber, Geschäftsführer der Leiber Group, spricht über Hybridschmieden als Lösung bei widersprüchlichen Anforderungen. Weitere Themen sind darüber hinaus automobiler Leichtbau durch Massivumformung, vorgetragen von Dr. Udo Zitz, Leiter Engineering der Hammerwerk Fridingen GmbH, oder additive Fertigung im traditionell geprägten Mittelstand. Dazu referiert Gregor Graf, Leiter Engineering bei der Rosswag GmbH.

Leichtbau und Plattformökonomie

Leichtbau ist ein zentrales Thema im Forum Industrial Supply – nicht nur in den Beiträgen der Massivumformer oder auch der Gießereiindustrie, die ihre Innovationskraft und ihr Leichtbau-Know-how für eine energieeffiziente Produktion am Mittwochnachmittag unter Beweis stellt. Besonders am Donnerstagvormittag stehen innovative Lösungen aus Leichtmetall und intelligente Leichtbaustrukturen für die Industrie im Fokus. Unter anderem wird die Plattform Fabrikado zum Thema Additive Fertigung vorgestellt. Die involvierten Partner stellen ihre Rolle im Netzwerk in kurzen Beiträgen vor und zeigen dabei, welches Potenzial der Plattformgedanke in der additiven Fertigung eröffnet. Auch die Podiumsdiskussion befasst sich mit Leichtbau. Die Überschrift lautet: "Materialien für den Leichtbau – Carbon vs. Stahl?"

6. Windkraft Zulieferer Forum

Am Donnerstagnachmittag dann stellt das 6. Windkraft Zuliefer Forum eine Verbindung zwischen den Bereichen Industrial Supply und Energy her. Nach Grußworten, unter anderem von Hermann Albers, Präsident des Bundesverbands WindEnergie (BWE) , folgen verschiedene Redner, die deutlich machen, dass Zulieferer und Dienstleister eine Menge Lösungen für die Energiewende anzubieten haben. So spricht Christian Goldmann, Geschäftsführer von Cumulus by Drone Service, über drohnenunterstützte Inspektion von Windenergie-Anlagen. Innovative Technologien und effiziente Dienstleistungen in der Schraubtechnik sind das Thema von Markus Michael, Vertriebsleiter bei Plarad. Über intelligentes Wartungsmanagement berichtet Kolja Michel, Leitung Technik bei der pure energy GmbH. Im mehr forschungsorientierten zweiten Teil des Nachmittags widmen sich Dr. Volker Schöber und Dr. Christian Karl von der Leibniz Universität Hannover unter dem Stichwort LIFE 2050 den Herausforderungen für die Windenergie in einem nachhaltigen und dezentralen Energiesystem. Dr. Dominik Paulkowski, Projektkoordinator am Fraunhofer-Institut IFAM, referiert über die Reduzierung von Reibung und Verschleiß an Dichtelement einer Windenergie-Anlage. Um den EU Connection Network Code "Requirements for Generators" in der Anwendung auf Windenergie-Anlagen schließlich geht es im Vortrag von Dr. Mark Meuser von der FGH Zertifizierungsgesellschaft mbH.

Den Abschluss am Freitag der Messe macht das Thema "Jugend und Technik" im Forum Industrial Supply. Die Nachwuchsförderung betrifft und verbindet sämtliche Bereiche der Zulieferindustrie.

Anzeige