HANNOVER MESSE 2019, 01. - 05. April
wechseln zu:
Machine Learning

Deutsche Arbeitnehmer finden KI-Unterstützung gut

Eine Mehrheit der Arbeitnehmer in Deutschland wertet künstliche Intelligenz als nützliche Technologie, glaubt aber nicht, dass sie die sozialen Fähigkeiten von Menschen ersetzen könne.

20.06.2018
HMI-ID06-028db_MesseMuenchen
Deutsche Arbeitnehmer finden KI-Unterstützung gut (Foto: Messe München GmbH)

Sieben von zehn deutschen Arbeitnehmern hoffen darauf, dass eine intelligente Steuerung von Maschinen über Sprachbefehle oder Touchpads ihnen künftig die Arbeit erleichtern werde. Das ist ein Ergebnis des automatica Trend Index 2018 , für den die Leitmesse für Robotik und Automation deutschlandweit 1.000 Arbeitnehmer befragen ließ, außerdem je 1.000 in Frankreich, Großbritannien, Italien, den USA, China und Japan. Dass Maschinen dank Artificial Intelligence künftig in der Lage sein könnten, Aufgaben eigenständig zu bearbeiten, sehen immerhin sechs von zehn Arbeitnehmern als Bereicherung. Allerdings: 71 % der Arbeitnehmer setzen darauf, dass KI von Gesetzen streng kontrolliert wird.

Der Einsatz von Robotern, die, von künstlicher Intelligenz gesteuert, in unmittelbarer Nähe zu Menschen im Einsatz sind, hat spürbar zugenommen . In ihrem World Robotics Report 2017 prognostiziert die International Federation of Robotics ein weiteres überproportionales Wachstum – die derzeit 1,3 Millionen Industrieroboter sollen bis 2020 auf über drei Millionen angewachsen sein. Neben der Entwicklung auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz soll auch der kommende Mobilfunkstandard 5G die Einsatzmöglichkeiten von Cobots erweitern. Die Funktechnologie macht kleine Cobots möglich, deren „Intelligenz“ fernab ihres Gehäuses untergebracht werden kann, am Edge oder in der Cloud zum Beispiel.