HANNOVER MESSE 2019, 01.-05. April
wechseln zu:
Künstliche Intelligenz

Bundesregierung beschließt „Strategie künstliche Intelligenz“

Der Beschluss des Kabinetts hat zum Ziel, Deutschland und Europa in dieser Schlüsseltechnologie in führender Stellung zu positionieren. Investiert werden insgesamt rund 3 Mrd. Euro.

01.12.2018
HMI-ID11-048br
Bundesregierung beschließt „Strategie künstliche Intelligenz“ (Foto: Deutsche Messe AG)

Mit der Strategie verfolgt die Bundesregierung drei wesentliche Ziele:

1) Deutschland und Europa zu einem führenden Standort für die Entwicklung und Anwendung von KI-Technologien zu machen und die künftige Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands zu sichern,

2) eine verantwortungsvolle und am Gemeinwohl orientierte Entwicklung und Nutzung von KI sicherzustellen, und

3) KI im Rahmen eines breiten gesellschaftlichen Dialogs und einer aktiven politischen Gestaltung ethisch, rechtlich, kulturell und institutionell in die Gesellschaft einzubetten.

Um dies zu erreichen, sollen 3 Mrd. Euro in zwölf Handlungsfeldern investiert werden: Forschung in Deutschland und Europa stärken, Transfer von Forschungsergebnissen in die Wirtschaft beschleunigen, Verfügbarkeit von Fachkräften und Experten fördern, Strukturwandel in Unternehmen und am Arbeitsmarkt gestalten, Rahmenbedingungen für die ethische Anwendung künstlicher Intelligenz schaffen, europäische und internationale Zusammenarbeit zu KI-Themen vertiefen und gesellschaftliche Dialoge zu den Chancen und Auswirkungen künstlicher Intelligenz fördern. Maßgebliche Vorgaben sind die von der Bundesregierung am 18. Juli 2018 beschlossenen Eckpunkte der KI-Strategie . Die Strategie wird auf dem Digitalgipfel mit dem Schwerpunkt „Künstliche Intelligenz“ am 3. und 4. Dezember 2018 in Nürnberg im Detail vorgestellt.