Die in Würzburg ansässige Technologieberatungsfirma beschäftigt mehr als 500 Spezialisten mit Fachkenntnissen in Fertigungs- und Lieferkettensystemen – einschließlich SAP-Fertigungssoftware – und versorgt deutsche Automobil-, Fertigungs-, Konsumgüter- und Chemieunternehmen mit IT-Systemen für Produktion, Betrieb und Logistik. Das Abkommen rückt SALT in die Accenture-Initiative «Industry X» ein, die Kunden hilft, den Betrieb von Fabriken und Anlagen zu verbessern. Dabei ermöglicht es Accenture, Cloudbasierte Industrial Internet of Things (IIoT)-Plattformen aufzubauen, die Produktion und Logistik optimieren sowie Abfall entlang der gesamten Lieferkette reduzieren.