Aussteller- & Produktsuche
Veranstaltungssuche
Sprecherübersicht

Das Product Lifecycle Management (PLM) sei Wegbereiter für das Internet der Dinge, Industrie 4.0 und den Digital Twin, heißt es bereits im Untertitel der Analyse , für die das Beratungsunternehmen 50 Experten aus dem deutschsprachigen Raum befragt hat . So stehe die bisherige Trennung von Anwendungsbereichen wie dem Enterprise Resource Planning oder Manufacturing Execution-Systemen der Digitalisierung der gesamten Wertschöpfungskette im Weg. Für künftige Anforderungen sei aber ein „digitaler Kern“ vonnöten, in dem alle Applikationen miteinander vernetzt sind. 67 % der Befragten planen derzeit immerhin die Optimierung der ganzheitlichen Integration. 78 % sahen dabei den Digital Twin als Wettbewerbsvorteil, da durch ihn die Qualitätssicherung verbessert werden könnte.

„Keine sinnvolle Digitalisierung ohne PLM“ titelte industry-of-things.de bereits 2016. Dem Datenmanagement und der Vernetzung dieser Daten mit allen relevanten Systemen und Quellen müsse mehr Gewicht beigemessen werden: Ansonsten würden der Fortschritt im Unternehmen schnell an Grenzen stoßen.