Aussteller- & Produktsuche
Veranstaltungssuche
Sprecherübersicht

Wie lange ist Siemens bereits in Indonesien tätig?

Den indonesischen Markt haben wir bereits vor 160 Jahren betreten. Das erste Büro wurde 1909 in Surabaya, Ostjava eröffnet. Seitdem sind wir Partner für Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung auf dem Weg Indonesiens zu technologischem Wachstum und kontinuierlichem, digitalen Wandel.

Welche Bedeutung hat Indonesien als Absatzmarkt für Siemens?

Die vierte industrielle Revolution, die durch die Digitalisierung angetrieben wird, ist der Schlüssel zu Indonesiens industriellem Wandel. Die indonesische Regierung startete den Industrie 4.0-Fahrplan "Making Indonesia 4.0" mit Schwerpunkt auf fünf priorisierten Sektoren: Food & Beverage, Automotive, Textile, Electronics und Chemicals. Mit unserem einzigartigen Digital Enterprise-Portfolio unterstützen wir die Initiative und fördern die digitale Transformation der Prozess- und diskreten Branchen als wichtigste Instrumente. Daher bieten wir Unternehmen aller Größen ein ganzheitliches Set von Produkten, Lösungen und Dienstleistungen, um die gesamte Wertschöpfungskette zu integrieren und zu digitalisieren. Optimiert für die spezifischen Anforderungen jeder Branche, unterstützt das einzigartige Portfolio von Siemens Kunden dabei, mehr Produktivität und Flexibilität zu erreichen.

Was macht Indonesien als Industriepartner besonders? Was ist der Hauptwert dabei?

Indonesien hat ein enormes Potenzial und ist ein attraktiver Industriepartner. Die Regierung bietet vielversprechende Investitionsmöglichkeiten und Zusammenarbeit in technologischen Bereichen und zur weiteren Förderung von Produktivität, Effizienz und Umweltaspekten der indonesischen Fertigung. Bis 2030 will Indonesien zu einer der zehn größten Volkswirtschaften der Welt werden. Dies eröffnet Siemens erhebliche Absatzchancen in allen Geschäftsfeldern der Bereiche Infrastruktur, Energieversorgung und Fertigung.