Aussteller- & Produktsuche
Veranstaltungssuche
Sprecherübersicht

Seit mehr als 50 Jahren entwickeln, produzieren und vertreiben Unternehmen der STAUFF Gruppe Leitungskomponenten und Hydraulikzubehör für den Maschinen- und Anlagenbau und die industrielle Instandhaltung. Zu den Highlights der vergangenen Jahre gehört zweifellos die 2015 vorgestellte Schneidring-Montagemaschine SPR-PRC-POC. Das kompakte, flexibel einsetzbare Tischgerät mit kombinierter Druck-Weg-Steuerung ermöglicht die maschinelle Vor- und Fertigmontage von Schneidringen. Und dieses Erfolgsmodell ist ab sofort noch vielseitiger, denn STAUFF zeigt auf der HANNOVER MESSE 2019 erstmals einen neuen Montagekopf, der das Bearbeiten von Rohrleitungen mit sehr geringen Biegeradien erlaubt.

Dieser Montagekopf unterscheidet sich vom bisherigen Standardmodell durch eine nach oben verlagerte Aufnahme für den Schneidring-Montagestutzen. Dadurch wird der Abstand von der Rohrachse im Montagestutzen bis zur Oberkante der Maschine von 77 Millimeter auf 31 Millimeter verkürzt. So können die Schneidringe jetzt auch problemlos an Rohren mit geringen Achsabständen montiert werden. Bei der Verarbeitung von Rohren mit komplexen Geometrien, zum Beispiel mit kurzem Rohrende und 90-Grad-Abgang, kann die Sicherheits-Lichtschranke, die den Montagebereich absichert, bedarfsweise deaktiviert werden. Der neue Montagekopf eignet sich für Rohre mit Durchmessern von 6 bis 18 Millimeter in der leichten Baureihe und von 6 bis 16 Millimeter in der schweren Baureihe. Um vorhandenes Montagewerkzeug weiterhin verwenden zu können, muss der Anwender lediglich neue Parametersätze in die Maschine einspielen. Zur Vereinfachung dieses Vorgangs hat STAUFF zudem eine Cloud-Anbindung für den betroffenen Maschinentyp entwickelt, die in Hannover ebenfalls erstmals vorgestellt wird.