Aussteller- & Produktsuche
Veranstaltungssuche
Sprecherübersicht

In einem 246 Meter hohen spektakulären Turm am Ortsrand von Rottweil, Baden-Württemberg, testet Thyssenkrupp Elevator seit einiger Zeit seine neuen Aufzugkonzepte. Aktuell steht das seillose Modell Multi im Fokus, bei dem mehrere Kabinen unabhängig voneinander in einem Schacht fahren können, und zwar nicht nur vertikal, sondern auch horizontal. Gemeinsam mit dem australischen Technologieunternehmen Willow hat Thyssenkrupp den Willow Twin entwickelt, einen digitalen Zwilling des Systems. Als Basis dienten dabei die Cloud-Plattform Microsoft Azure sowie die Azure Digital Twins.

Die beteiligten Unternehmen wollen mit dem Willow Twin das Aufzugsystem nicht nur lückenlos kontrollieren, sondern auch eine vorausschauende Wartung (Predictive Maintenance) einrichten. Die Daten für den Twin liefern hunderte von Sensoren, die in den Multi integriert wurden. Zusammengenommen lassen sich daraus die notwendigen Wartungsintervalle, der Ressourcenverbrauch oder auch die Energieeffizienz des Aufzugs ableiten. Gleichzeitig sollen sich damit in Zukunft die Gewohnheiten der Nutzer ermitteln lassen.