Aussteller & Produkte
Eventprogramm
Sprecher

Wenn auch langsam, so neigt sich das Zeitalter, in dem fossile Energieträger insbesondere das mobile Geschehen dominiert haben, unwiederbringlich dem Ende entgegen. Und seitdem diese Entwicklung konkret absehbar ist, tobt der Expertenstreit darüber, wie Fahr- und Flugzeuge zukünftig angetrieben werden sollten. Die einen setzen voll und ganz auf eine Batterielösung, andere favorisieren nach wie vor reinen Wasserstoff in Kombination mit Brennstoffzellen. Wie so oft könnte es auch in diesem Fall so sein, dass die Wahrheit irgendwo in der Mitte liegt, schließlich haben beide Technologien ihre Vorteile – und vor allem auch eine ganze Reihe von Schnittmengen. Und was für einen PKW das Ideale ist, muss es für das Containerschiff noch lange nicht sein. Es bleibt also noch längere Zeit spannend. So spannend, wie die HANNOVER MESSE 2022. Denn dort nimmt das Thema „zukünftige Energieträger“ auch in diesem Jahr wieder einen breiten Raum ein.

Das britische Unternehmen Haskel zum Beispiel zeigt in Hannover das Modell einer schlüsselfertigen Wasserstoff-Tankstelle und sieht darin nicht weniger als den neuen Standard für die Wasserstoffbetankung von großen Fahrzeugflotten. Wobei Haskel durchaus weiß, wovon man spricht. Mit beinahe 75 Jahren Erfahrung sind die Briten weltweit Marktführer im Bereich Hochdruckflüssigkeitsmanagement. Sie entwickeln und produzieren eine Reihe von Lösungen, die den kontrollierten Einsatz von Hochdruckanlagen und strömungserzeugenden Geräten ermöglichen, einschließlich Pumpen, Gasverstärkern, Luftverstärkern und verpackten Systemen. Da liegt es nahe, mit dieser Technologie die globale Betankungsinfrastruktur für die Wasserstoffmobilität zu unterstützen.

Video