Pfeiffer Vacuum steht weltweit praktisch als Synonym für innovative und individuelle Vakuumlösungen, für technologische Perfektion, kompetente Beratung und zuverlässigen Service. Bereits seit 1890 setzen die Hessen Maßstäbe in der Vakuumtechnik. Geprägt wurde die Entwicklung des Unternehmens vor allem von hauseigenen Erfindungen, vor mehr als 55 Jahren beispielsweise durch die Turbopumpe. Angetrieben vom Anspruch, die Technologie- und Weltmarktführerschaft langfristig zu verteidigen, widmet sich die Pfeiffer Vacuum GmbH bevorzugt den oft sehr komplexen Anforderungen ihrer Kunden, die stets mit unbedingtem Willen zur Qualität und in enger Kooperation mit dem Kunden aufgegriffen werden.

Auch auf der HANNOVER MESSE 2019 zeigte sich Pfeiffer Vacuum wieder als Innovationstreiber. So feierte unter anderem die nächste Generation der Wälzkolbentechnologie ihre Messepremiere. Die neuen Wälzkolbenpumpen der HiLobe-Baureihe bieten durch ihre individuelle Drehzahlregelung einen nominellen Saugvermögensbereich von 520 - 2 100 Kubikmeter pro Stunde und sollen sich so perfekt auf kundenspezifische Anforderungen abstimmen lassen. Im Vergleich zu herkömmlichen Wälzkolbenpumpen, insbesondere bei Schnellevakuierungen, ermöglicht das Antriebskonzept der HiLobe um bis zu 20 Prozent kürzere Auspumpzeiten. Die HiLobe-Baureihe soll zudem sehr geringe Betriebskosten bei höchster Verfügbarkeit ermöglichen, da ausschließlich Motoren der Energieeffizienzklasse IE4 und optimierte Rotorgeometrien zum Einsatz kommen. Das durchdachte Luftkühlungskonzept sorgt zudem dafür, dass auf eine kostenintensive Wasserkühlung verzichtet werden kann, und auch die Installationskosten lassen sich durch die flexible Einbaulage reduzieren. Schließlich kann aufgrund des Abdichtungskonzepts in den meisten Fällen der Einsatz von Sperrgas entfallen, wodurch die Betriebskosten nochmals sinken. Ein weiteres Plus ist die intelligente Schnittstellentechnologie der HiLobe-Baureihe. Die so ermöglichte optimale Anpassung und Überwachung der Prozesse (Condition Monitoring) soll eine lange Lebensdauer und höchste Betriebssicherheit gewährleisten. Erhältlich ist die neue Baureihe voraussichtlich ab August 2019, vorerst aber nur in kleineren Stückzahlen.