Aussteller- & Produktsuche
Veranstaltungssuche
Sprecherübersicht

Laut einer Mitgliederbefragung des VDMA bereitet sich eine Mehrheit von 69 % der Maschinen- und Anlagenbauer darauf vor, die eigenen Produkte mit einer 5G-Schnittstelle auszustatten. Die Einführung eines eigenen Campusnetzes erwägen 35 %, weitere 21 % sind diesbezüglich noch unentschlossen. Dabei setzt knapp die Hälfte aller Unternehmen auf eine Zusammenarbeit mit einem Netzbetreiber, nur ein geringer Anteil bevorzugt den Aufbau einer eigenen 5G-Netzwerkinfrastruktur.

Im Hinblick auf die noch ausstehende Frequenzvergabe mahnt der Verband die Bundesregierung zu mehr Eile und Klarheit bezüglich der Kosten. Gegenwärtig fordere das Finanzministerium im Vergleich zum Gebührenentwurf der Bundesnetzagentur noch die fünffache Gebühr. „Die Gebührengestaltung darf nicht dazu führen, dass eine Eintrittsbarriere in 5G für den innovativen Mittelstand errichtet wird, welche die Innovationskraft hiesiger Wertschöpfungsketten und den Standort Deutschland hemmen würde“, sagte Hartmut Rauen, stellvertretender Geschäftsführer des VDMA.