Die Deutsche Auftragsagentur (DAA) aus Hamburg, ein Vermittler von Handwerksleistungen, meldet laut dem Branchendienst pv magazine für die ersten Monate des Jahres eine überdurchschnittliche Zunahme der Anfragen nach Photovoltaik und Heimspeichern. Normalerweise nehme das Interesse der Kunden in den ersten Monaten des Jahres ab, erklärt Robert Doelling von der DAA. In diesem Jahr hingegen halte sich der entsprechende Indexwert seit Januar stetig über 120 und habe im März und April Spitzenwerte von 130 beziehungsweise 123 Punkten erreicht. Das Geschäft der sogenannten Solarteure laufe im Moment sehr gut.

Das Gleiche gilt für die Entwicklung bei den Heimspeichern. Im Februar verzeichnete die DAA in diesem Bereich einen Indexwert von 143, auch im März und April wurde mit 124 Indexpunkten jeweils Rekordwerte erreicht. Mitte Mai hatte bereits der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW) im Vorfeld der Solarmesse „The Smarter E Europe“ von einem Allzeithoch des Geschäftsklimas berichtet.