Aussteller- & Produktsuche
Veranstaltungssuche
Sprecherübersicht

Die altAirnative GmbH aus Mühlhausen in Thüringen hat ein neues Verfahren für die energieeffiziente Produktion von Druckluft entwickelt. Während andere Firmen üblicherweise ein Blockheizkraftwerk aufbauen, um mit dessen Strom die Kompressoren anzutreiben, setzen die Gründer von altAirnative auf Druckluft-Heizkraftwerke (DHKW), bei denen ein mit Erdgas betriebener Verbrennungsmotor die Kompressoren versorgt. Der Vorteil: Bei diesem Verfahren gibt es nahezu keine Wirkungsgradverluste mehr, da die entstehende Wärme fast vollständig genutzt wird.

Der Prototyp des DHKW von altAirnative wurde vor zwei Jahren erstmals vorgestellt. Mittlerweile sind sechs verschiedene Modelle verfügbar, vom kleinen D-Föhn bis großen D-Tornado mit einer Leistung von 300 kW. Laut Hersteller amortisieren sich die Geräte, die zu Preisen ab etwa 100.000 Euro angeboten werden, nach rund zwei bis vier Jahren. Die Anlagen werden von altAirnative jeweils an die Bedürfnisse des Kunden angepasst. Die Firma setzt große Hoffnungen auf die Märkte in Italien und Großbritannien, da dort zum einen viel Druckluft benötigt wird und andererseits der Unterschied zwischen Strom- und Gaspreis besonders hoch ausfällt.