Aussteller- & Produktsuche
Veranstaltungssuche
Sprecherübersicht

Seit Anfang August 2018 ist Strom- und Gasanbieter E.ON der dritte Investor der Firma Lumenaza , die sich selbst als „Softwareanbieter für die neue, dezentrale und digitalisierte Energiewelt“ beschreibt. Neben E.ON zählen auch EnBW New Ventures und VC Fonds Technologie Berlin (unter Führung der IBB Beteiligungsgesellschaft mbH) zu den Investoren

Die skalierbare und flexible Software von Lumenaza verbindet die Erzeuger von erneuerbarer Energie, egal ob kleine Solaranlagen oder große Windparks, mit den Energieversorgern und ermöglicht eine präzise Abrechnung. Die modulare Software-Plattform erlaubt es den Kunden als "Utility in the Box“, fortschrittliche Lösungen anzubieten, wie etwa Community - und Regionalstrom, aber auch überregionale innovative Tarifkonzepte mit zeitbasierten Tarifen, Flatrates und Peer-to-Peer-Energy-Lösungen. Die Mittel aus der jüngsten Finanzierungsrunde sollen laut Lumenaza-Gründer und -Geschäftsführer Christian Chudoba unter anderem dazu verwendet werden, die Internationalisierung des Unternehmens voranzutreiben.