Die EDAG Engineering GmbH aus Wiesbaden zeigt mit BatteRANGE , wie das Chassis künftiger Generationen von Nutzfahrzeugen aussehen könnte. Das Konzept geht von der Überlegung aus, dass die nächste Lkw-Generation auf unterschiedliche Antriebstechniken setzt. Neben Modellen mit einem herkömmlichen Dieselmotor werden vermehrt auch Nutzfahrzeuge mit Brennstoffzellen-, Flüssiggas- und Elektroantrieben konstruiert. Das BatteRANGE-Chassis soll sich für alle diese Formen gleichermaßen eignen. Es ist besonders leicht, um das zusätzliche Gewicht von Akkus auszugleichen und die maximale Nutzlast nicht einzuschränken.

So ist das Tragwerk des Vorderwagens durch Großgussknoten verbunden und zudem bionisch optimiert. Der Mittelteil des modular aufgebauten Chassis nimmt die Komponenten des Antriebsstrangs auf und lässt sich an die verschiedenen Antriebsformen anpassen. Hier werden auch die Energiespeicher untergebracht, die durch entsprechend optimierte Seitenwände gegen einen Aufprall geschützt sind. Auch das Heckmodell lässt sich variabel gestalten und an unterschiedliche Achsformen und Radstände anpassen. EDAG will BatteRANGE nun mit Partnerfirmen weiterentwickeln.