Aussteller- & Produktsuche
Veranstaltungssuche
Sprecherübersicht

Noch in diesem Jahr wird ein bisher einzigartiges Kunstwerk die lebendige Kulturlandschaft der US-amerikanischen Stadt Austin in Texas bereichern. Die zwei interaktiven, drei Meter großen Skulpturen mit dem Namen "Kempelen's Owls" (Kempelens Eulen) stellen in Texas beheimatete Virginia-Uhus dar. Für einen besonderen Überraschungsmoment sollen dabei schmier- und wartungsfreie Drehkränze von der igus GmbH sorgen, dem weltweit führenden Spezialisten für Energiekettensysteme und Polymer-Gleitlager.

Inspiriert wurden die Schöpfer der "Kempelen's Owls" von den Maschinen des Erfinders Wolfgang von Kempelen aus dem 18. Jahrhundert. Ihr neues Zuhause wird nur wenige Schritte von der Austin Public Library und einem belebten Einkaufsviertel entfernt liegen. "Die Menschen werden sagen: 'Treffen wir uns an den Eulen'", hofft Dan Sternof Beyer, Gründer und Creative Director von New American Public Art (NAPA). Das multidisziplinäre Studio hat es sich zur Aufgabe gemacht, interaktive Projekte von der Konzeption über die Gestaltung bis hin zur Herstellung und Installation zu begleiten. Die beiden Eulen sitzen jeweils auf einem Dodekaeder, einem geometrischen Körper mit zwölf Seitenflächen. Der Clou an "Kempelen's Owls" ist ein versteckter Mechanismus, mit dem die Passanten selbst - und wenn gewünscht heimlich - die Köpfe der Vögel drehen können. "Der Mechanismus ist kaum sichtbar, aber frei zugänglich", erklärt Sternof Beyer. "Das wird bei den Besuchern für einige Überraschungsmomente sorgen."

igus GmbH (D-51147 Köln)
Website: www.igus.de