Aussteller & Produkte
Eventprogramm
Sprecher

Der Neubau umfasst rund 100.000 Quadratmeter, ist voll 5G-fähig vernetzt und fertigt Chips auf Siliziumwafern mit einem Durchmesser von 300 mm. Obwohl der Betrieb schrittweise anläuft, werden bereits seit März Silizium-Wafer produziert. Der volle Start soll bis Ende 2021 erfolgen, danach wird die Fabrik die neueste Generation von Chips für verschiedenste Anwendungen produzieren.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) förderte die Fabrik, die zum IPCEI (Important Project of Common European Interest) Mikroelektronik gehört, mit rund 140 Millionen Euro. Robert Bosch investierte rund eine Milliarde.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier kündigte eine neue Ära der Mikroelektronik an. Nur so werde Deutschland eine führende Rolle bei der Entwicklung von Technologien wie 5G, künstlicher Intelligenz und autonomen Fahren übernehmen.