Der Green Deal der Europäischen Kommission fördert eine neue Wachstumsstrategie zur Umwandlung der EU in eine moderne, wettbewerbsfähige, ressourceneffiziente und klimaneutrale Wirtschaft. Dafür plant die EU, mehr als 100 Milliarden Euro für finanzielle und technische Hilfe bereitzustellen, um Menschen, Unternehmen und Regionen zu unterstützen, die am stärksten von der Umstellung auf eine grüne Wirtschaft betroffen sind. In der aktuellen Corona-Krise wird jedoch gefragt, warum der Schwerpunkt nicht auf der aktuellen wirtschaftlichen Erholung Europas liegt.

Nicola Beer, Vizepräsident des Europäischen Parlaments, diskutiert gemeinsam mit den Leitern mehrerer führender europäischer Industrieverbände, wie Digitalisierung und Umweltschutz Hand in Hand gehen. Die vollständige Diskussion finden Sie hier .