Aussteller- & Produktsuche
Veranstaltungssuche
Sprecherübersicht

Als global agierender Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen betreut CAD Schroer seit mehr als 30 Jahren Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaues, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen aktuell stärker denn je und kommt deshalb zur HANNOVER MESSE 2019, um seine neuesten Lösungen und Apps aus den Bereichen AR, VR, IoT und Fabrikplanung vorzustellen. "Dieses Jahr zeigen wir, wie man die allseits vorhandenen Planungsdaten mit einem geringen Aufwand in die VR oder AR bringen kann", kündigt Sergej Schachow als Business Development Manager der CAD Schroer GmbH an. "Diese beiden Technologien bieten unschätzbare Vorteile, die wir alle auf Basis von Praxisbeispielen bei uns auf dem Stand zeigen werden."

Dass die virtuelle Fabrik Realität wird, will CAD Schroer mit den neuesten Produkten seiner Software ermöglichen, mit der Unternehmen ihre Fabriken oder Anlagen in 3D planen. CAD Schroer schließt mit den Neuheiten die Lücke zwischen dem Engineering und der Mixed Reality. Planungsdaten sollen direkt aus der CAD-Software in die VR geladen werden können. Für die Besucher der HANNOVER MESSE 2019 soll es auf dem Stand des Landes Nordrhein-Westfalen, wo CAD Schroer als Partner vor Ort ist, viele Gelegenheiten geben, mit der virtuellen Fabrik zu experimentieren, denn mehrere Fabriken warten in der VR auf ihre Inspektion. Die Besucher sind eingeladen, die VR- oder AR-Brille selbst aufzusetzen und die neuen Technologien auszuprobieren. Mit den innovativen Ansätzen will CAD Schroer die Themen Industrie 4.0 und Digitalisierung bei den Unternehmen weiter nach vorne bringen.