Aussteller- & Produktsuche
Veranstaltungssuche
Sprecherübersicht

Microsoft erweitert seine Kompetenz im Bereich der künstlichen Intelligenz und hat deshalb eigenen Angaben zufolge das Unternehmen Semantics Machines übernommen. Das Team des kalifornischen Spezialisten für Artificial Intelligence (AI) war unter anderem an der Entwicklung der Software der Digitalassistenten Siri (Apple) und Google Now (des Vorläufers von Google Assistant) beteiligt.

Das Know-how von Semantics Machines in den Bereichen Spracherkennung, -verarbeitung, -verständnis und Sprachsteuerung möchte Microsoft in seinem neuen Kompetenzzentrum für dialogische KI in Berkeley insbesondere dazu nutzen, die sprachlichen Möglichkeiten seines digitalen Assistenten Cortana und sozialer Chatbots wie Xiaoice zu erweitern. Erklärtes Ziel ist es, den Mensch-Maschine-Dialog annähernd auf das Niveau einer natürlichen Unterhaltung zu heben – die Nutzer von Cortana, Xiaoice etc. sollen irgendwann einfach gar nicht mehr merken, dass hinter diesen Diensten eine Maschine steckt.