Aussteller- & Produktsuche
Veranstaltungssuche
Sprecherübersicht

Warum Indonesien? – Auf diese Frage geben die Organisatoren der indonesischen Partnerland-Beteiligung Antworten, die eines deutlich machen: Indonesien ist auf dem Weg nach ganz oben, in die Spitzengruppe der globalen Wirtschaftsnationen. Bis 2045, so hat Präsident Jokowi im Mai 2019 verkündet, will Indonesien zu den Top 5 der größten Wirtschaftsnationen der Welt aufgestiegen sein, bis 2030 soll es Rang 7 sein. Aber auch heute schon lassen die Wirtschaftsdaten Indonesiens aufmerken.

Das betonte auch Doddy Rahadi, Generaldirektor im indonesischen Ministerium für Industrie, während einer Pressekonferenz im Dezember in Jakarta. Er fasste zusammen: Indonesien ist die am schnellsten wachsende offene Marktwirtschaft und die größte Wirtschaftsnation der ASEAN-Region. Der Inselstaat ist Mitglied der G20 und das industrielles Powerhouse der Region Südostasien.

Aus der rohstoffbasierten Low-Tech-Fertigung kommend richtet sich Indonesien auf High-Tech- und High-End-Fertigung aus. Ein Beispiel ist die Elektromobilität. Bis 2025 sollen 20 Prozent aller in Indonesien hergestellten Autos Elektrofahrzeuge sein. Ein zentraler Baustein des technologischen Aufschwungs ist die Strategie „Making Indonesia 4.0“, die auch das Motto der Partnerland-Beteiligung auf der HANNOVER MESSE darstellt.

Die umfassende Roadmap sieht unter anderem vor, Industriezonen neu zu gestalten, eine landesweite digitale Infrastruktur aufzubauen, KMU zu stärken, ein innovationsförderndes Ökosystem zu schaffen sowie ausländische Investitionen anzuziehen – und das ganze immer mit Blick auf Nachhaltigkeit.

Auf der HANNOVER MESSE wird Indonesien zeigen, wo bereits nach 4.0-Standards produziert wird. Außerdem bringt das Partnerland Beispiele mit für das aufstrebende indonesische Start-up-Ökosystem.

Unter dem Dach des indonesischen Nationalpavillons werden rund 150 Unternehmen versammelt sein, darunter Leuchttürme und Pioniere der Industrie 4.0. Darüber hinaus wird die Roadmap „Making Indonesia 4.0“ vorgestellt. Es wird Exponate geben sowie reichliche Informationen zu Sonderwirtschaftszonen, Investitionsmöglichkeiten und Industrieimmobilien für ausländische Investoren. Aber auch Themen wie das indonesische Ausbildungswesen werden beleuchtet. Das Humankapital spielt eine Schlüsselrolle auf dem Weg zur industriellen Wettbewerbsfähigkeit Indonesiens.

Rahadi stellte während der Pressekonferenz in Jakarta klar, dass die Beteiligung an der HANNOVER MESSE 2020 eine wichtige Säule von „Making Indonesia 4.0“ sei.