Aussteller- & Produktsuche
Veranstaltungssuche
Sprecherübersicht

Der schwäbische Hersteller Balluff bietet zwei neue Sensormodelle an: Der Multifunktionssensor BOS 21M ADCAP (Advanced Capabilities) arbeitet mit Rotlicht und beherrscht die Modi Hintergrundausblendung, energetischer Lichttaster, Reflexionslichtschranke und Einweglichtschranke. Beim BOS 21M HPL hingegen handelt es sich um einen Laser-Lichttaster , der zwei verschiedene Arten der Hintergrundausblendung anbietet und vor allem für Erkennungsaufgaben konzipiert ist. Bei beiden Sensoren lassen sich die verschiedenen Modi im laufenden Betrieb ändern.

Beiden Modellen ist zudem gemein, dass sie per IO-Link Messwerte zu ihrer Lichtremission zur Verfügung stellen. Damit lässt sich der Verschmutzungsgrad der Sensoren überwachen, auf Wunsch sogar in einer Trendanalyse. Der Betreiber kann also erkennen, wann seine Sensoren gereinigt werden müssen. Darüber hinaus hat Balluff beim BOS 21M eine Funktion zur Überwachung der Leistung der Sende-LED integriert. Das Ergebnis wird in Form von Ampellichtern angezeigt und macht den Betreiber auf eine sich anbahnende Funktionsschwäche bzw. Fehlfunktion aufgrund der Alterung der LED aufmerksam.

Balluff gehört zu den Familienunternehmen, denen die Digitalisierung und das IIoT (Industrial Internet of Things) geradezu in die Hände spielt. Der Firmensitz in Neuhausen a.d.F. soll daher ab 2019 ausgebaut werden. Auf der Hannover Messe 2018 wird Balluff mit seinem kompletten aktuellen Portfolio an Sensortechnik vertreten sein und eine ganze Reihe von Neuheiten zeigen, darunter 16 kompakte Industrial Cameras. Zu finden ist das Familienunternehmen in Halle 9 am Stand F53; außerdem ist Balluff am Gemeinschaftsstand PROFIBUS & PROFINET International (Halle 9, Stand D68) beteiligt.