Aussteller- & Produktsuche
Veranstaltungssuche
Sprecherübersicht

Porsche und Boeing haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, nach der sie den Markt für „Premium Urban Air Mobility“ gemeinsam erschließen wollen. Der Autobauer macht damit einen weiteren Schritt hin zur Mobilitätsmarke – und das könne nach Unternehmensangaben langfristig auch die dritte Dimension umfassen. Ein internationales Team soll sich zunächst mit den verschiedenen Aspekten des Gebiets befassen. Außerdem wollen die Firmen gemeinsam ein Konzept für ein elektrisches Fluggerät entwickeln, das senkrecht starten und landen kann. Bereits 2018 hatte eine Studie von Porsche Consulting die Machbarkeit vertikaler Mobilität analysiert. Demnach könnte der Flugbetrieb in den größten Städten der Welt schon 2025 starten.

Einer Analyse der Beratung Roland Berger zufolge wird derzeit weltweit in rund 100 Projekten an autonomen Urban Air Mobility-Angeboten gearbeitet. Meist kämen die Akteure aus verschiedenen Firmen, da das Ökosystem komplex und die Herausforderungen groß seien. Von den im Frühjahr 2019 identifizierten Projekten stammte fast die Hälfte aus Europa.