In vielen Branchen und Unternehmen kämen heute bereits die Robotic Process Automation (RPA) zum Einsatz, so die Beratungsfirma Lünendonk in ihrer Analyse, die sie gemeinsam mit der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG erstellt hat. Vor allem die Bereiche Finance, Human Resources, Vertragsmanage¬ment oder Marketing & Kommunikation erzielten durch die Automatisierung deutliche Mehrwerte. Die Mitarbeiter würden nicht nur von Routineaufgaben entlastet, sondern bei ihren Entscheidungen von intelligenten Robotern unterstützt. Welche Chancen sich für Unternehmen, Kunden und Mitarbeiter durch die intelligente Automatisierung ergeben, hat Lünendonk in einem Whitepaper zusammengefasst. Voraussetzung für den Erfolg sei aber eine genaue Planung und eine Einbindung in die Gesamtstrategie des Unternehmens.

Auch die VDI-Nachrichten berichten, dass die Potenziale von KI zunehmen. Um in der Automatisierung voranzukommen, brauche es KI, wird der Technologiebeobachter Ulrich Eberl zitiert. Es gehe darum, durch bildverarbeitende Systeme und vorausschauende Wartung Fehler zu finden sowie die kollaborative Fertigung, Lieferprozesse, Lagerhallen oder die gesamte Wertschöpfungskette zu optimieren.