Aussteller- & Produktsuche
Veranstaltungssuche
Sprecherübersicht

Insgesamt 27 Partner arbeiten seit April 2019 an der Dekarbonisierung der Inseln und der Nutzung innovativer Lösungen. Im Zentrum stehen Bornholm in Dänemark, Madeira in Portugal und Unije in Kroatien. Vier weitere Inseln, darunter Norderney in Deutschland, sollen die dort gewonnenen Erkenntnisse als Erstanwender erproben. INSULAE ist nicht nur für die Bewohner, sondern auch für die Industrie interessant: Zum Einsatz kommen unter anderem 5G- und IoT-Technologien. Darüber hinaus stehen die Speicherung von erneuerbaren Energien und die Stabilisierung von Stromnetzen auf der Agenda. Ziel ist es, das Potenzial dieser Technologien zu testen, wenn sie in größerem Umfang angewendet werden.

Auch an der TU Ilmenau in Thüringen wird an der Einsparung von CO2 geforscht. Die Partner des Verbundprojekts „Zero Carbon Cross Energy System“ (ZO.RRO) wollen die Wertschöpfungskette in der Industrie unter anderem mithilfe der Sektorkopplung so optimieren, dass die Energieversorgung der Produktion nahezu frei von Kohlendioxid erfolgt.