Aussteller- & Produktsuche
Veranstaltungssuche
Sprecherübersicht

Laut den Zahlen von SolarPower Europe , dem Interessenverband der europäischen Solarindustrie, wurden 2018 in Deutschland vernetzte Anlagen mit insgesamt 2,96 GW Leistung neu installiert. Gegenüber den 1,76 GW des Jahres 2017 entspricht das einer Steigerung von 68 %. An zweiter Stelle liegt die Türkei, wo im vergangenen Jahr 1,64 GW neu installiert wurden. Das sind allerdings 37 % weniger als 2017 und ist laut der Organisation auf die aktuelle Finanzschwäche des Landes zurückzuführen. An dritter Stelle folgen die Niederlande, die 2018 Anlagen mit 1,4 GW Leistung neu errichteten und damit erstmals die Grenze von einem Gigawatt überschritten.

In den 28 Ländern der EU erreichte der Solarmarkt 2018 ein Volumen von 8 GW, was einer Steigerung von 36 % entspricht. Betrachtet man alle europäischen Länder, so gab es im vergangenen Jahr einen Anstieg von 20 % auf nunmehr 11 GW. Der weltweite Photovoltaik-Markt kam 2018 auf ein Volumen von 104,1 neu installierter Photovoltaik-Leistung. Spitzenreiter ist China mit 44,1 GW, was gegenüber dem Jahr 2017 einem Rückgang von 16 % bedeutet. Dahinter folgen die USA mit 11,4 GW und Indien mit 8,3 GW.