Aussteller- & Produktsuche
Veranstaltungssuche
Sprecherübersicht

Die HANNOVER MESSE 2018 strotzt nicht nur vor Produktpremieren, auch manches Unternehmen feiert Ende April seine Messepremiere in der niedersächsischen Landeshauptstadt. So wie die Eisele Pneumatics GmbH & Co. KG aus dem schwäbischen Waiblingen. Der Spezialist für hochwertige Anschlusskomponenten aus Ganzmetall steht bei seinem ersten Auftritt mit seinen analogen Lösungen im wohltuenden Kontrast zum allgegenwärtigen Digitalisierungshype und legt die Schwerpunkte auf einen neuen Drehanschluss einerseits sowie auf die MULTILINE E andererseits, eine einzigartige Baukastenlösung für individuell konfigurierbare Mehrfach- und Mehrmedienkupplungen.

Mit dem neu entwickelten kugelgelagerten Drehanschluss, dem ersten voll drehbaren Anschluss im Eisele-Sortiment, kann überall dort, wo sich vernickeltes Messing einsetzen lässt, Druckluft von einem starren auf ein rotierendes Bauteil übertragen werden. Verfügbar ist der auf einen Arbeitsdruckbereich von -0,9 bis 16 bar ausgelegte Drehanschluss als gerade und gewinkelte Variante für Schlauchaußendurchmesser von acht, zehn und zwölf Millimetern.

Die MULTILINE E wiederum ist ein völlig neuartiges Baukastensystem für die Vereinigung von Druckluft, Vakuum, Gasen, Kühlwasser, Flüssigkeiten, Elektrik und Elektronik in einem Kupplungskörper. Mit der MULTILINE E will Eisele Maßstäbe für den Werkzeug- und Formatteilwechsel an Industriemaschinen und Robotern setzen. Dank des perfekt abgestimmten modularen Designs sollen verschiedene Schlauchdurchmesser, Anschlusstypen und Medien flexibel in einer Mehrfachkupplung integriert werden können.