Aussteller- & Produktsuche
Veranstaltungssuche
Sprecherübersicht

Der Ressourcenverbrauch durch die zunehmende Verstädterung ehemals ländlich geprägter Regionen schafft neue Herausforderungen für den Umweltschutz. Der Rückgewinnung von Rohstoffen durch Recycling, der Optimierung umweltspezifischer Infrastrukturen wie der Wasseraufbereitung sowie einer verbesserten Dokumentation negativer Prozesse kommt verstärkte Bedeutung zu. In diesem Zusammenhang werden (semi-)autonome See- und Landfahrzeuge zu unverzichtbaren Werkzeugen. So können Umweltüberwachungssysteme für die Datenerfassung, Fernerkundung und Kartierung von sich ausdehnenden Schadstoffarealen eingesetzt werden, um diesem Prozess gezielt entgegenzuwirken.

Zu diesem Zweck präsentiert MIRobotics in Hannover auf dem Messestand der Schweizer NCCR mit SUMIR (surface and underwater monitoring and inspection robot) einen unkonventionellen aalartigen Schwimmroboter. Das Hauptanliegen von MIRobotics ist, einen modularen, möglichst handlichen Inspektions- und Überwachungsroboter zu entwickeln, der zum Recycling 2.0 und einer gesünderen Umwelt beitragen kann. Den aktuellen Stand dieser technologischen Innovation markiert der bioinspirierte, autonom agierende Roboter SUMIR, der besonders auf geringe Störanfälligkeit und lange Lebensdauer ausgelegt ist. Zukünftig wird MIRobotics verschiedene Sensor- und Ansteuerungsmodule entwickeln und zur Verfügung stellen, um eine noch flexiblere Anpassung an die jeweilige Inspektionssituation zu ermöglichen.

Video