Aussteller- & Produktsuche
Veranstaltungssuche
Sprecherübersicht

Das schwedische Schiffsmanagement-Unternehmen Marinvest hat bekanntgegeben, dass seine beiden mit Methanol betriebenen Tanker „Mari Jone“ und „Mari Boyle“ jeweils 10.000 Betriebsstunden mit dem alternativen Kraftstoff zurückgelegt haben. Darüber hinaus berichtet das Unternehmen, dass seine entsprechend ausgerüstete Flotte insgesamt 50.000 Betriebsstunden im Methanolbetrieb absolviert hat.

Die Motoren der beiden Schiffe stammen von MAN Energy Solutions . Die ME-LGIM-Dual-Fuel-Motoren des Unternehmens sind für den Betrieb mit Methanol, Schweröl (HFO), Marinedieselöl (MDO) oder Marinegasöl (MGO) ausgelegt und arbeiten nach dem Dieselprinzip, da es sich bei Methanol um einen flüssigen Kraftstoff mit niedrigem Flammpunkt handelt. Sie verwenden HFO, MDO oder MGO als Pilotkraftstoff und ergänzen ihn durch Methanol. Dadurch werden laut MAN Energy Solutions die Emissionen von CO2, NOx und SOx verringert, zudem wird ein Methanolschlupf verhindert. Der Wechsel zwischen Methanol und dem zweiten Kraftstoff erfolgt unterbrechungsfrei im laufenden Betrieb.

Methanoltanker sind bereits seit mehreren Jahren auf den Weltmeeren unterwegs. Die neuen Modelle verwenden einen kleinen Teil ihrer Ladung für den eigenen Antrieb.