Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2019, 01.-05. April
wechseln zu:
Industrie 4.0

Industrie fliegt nur zögerlich auf Drohnen

Nur 19.000 Drohnen werden in Deutschland bislang kommerziell genutzt. Eine neue, auf empirischen Daten basierende Studie geht aber bis 2030 von einer erheblichen Zunahme aus.

24.02.2019
HMI-ID02-035ds_VUL-Markststudie
Industrie fliegt nur zögerlich auf Drohnen (Foto: Verband Unbemannte Luftfahrt (VUL))

Wie aus der Analyse des deutschen Drohnenmarktes durch den Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) und den Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI) hervorgeht, fliegen in Deutschland derzeit insgesamt rund 474.000 Drohnen. Richtet man den Blick auf die bisher noch wenigen industriellen Anwender, zeigt sich, dass sie die Drohnen oft für mehrere Zwecke nutzen: 79 % setzen sie für die Vermessung ein, 53 % für Inspektionen. Weitere häufige Anwendungsfälle sind Film und Foto, Kartierung und Beobachtung sowie Datenerhebung. Die Verbände prognostizieren eine Zunahme gewerblich genutzter Drohnen auf 126.000 bis zum Jahr 2030.

Unternehmen, die keine eigenen Drohnen anschaffen wollen, können inzwischen auf eine Vielzahl an Dienstleistern zurückgreifen. Kopterflug oder Heljo Industries beispielsweise bieten vor allem bei Inspektions- und Instandhaltungsfragen Unterstützung an.

Anzeige
weiteres zum Thema

Industrie 4.0

spacer_bg
Anzeige