Der Preis für angewandte Roboterlösungen

Industrieanzeiger, Robotation Academy und Deutsche Messe vergeben gemeinsam den Jubiläumsaward für innovative, angewandte Robotiklösungen.

Bedingung ist, dass die Einreichungen beim ROBOTICS AWARD eine Neuheit und/oder im Vergleich zu früheren Präsentationen eine signifikante Weiterentwicklung darstellen. Gleichzeitig achtet die hochrangig besetzte Jury darauf, dass die Lösungen mindestens marktreif, besser noch industriell erprobt sind. Auch sollten die Automatisierungs-Lösungen sowohl in technologischer als auch in ökonomischer Hinsicht besonders fortschrittlich sein und einen bedeutenden Beitrag zur Befriedigung industrieller oder gesellschaftlicher Bedürfnisse leisten.

Gewinner 2020: YUANDA gewinnt mit dem Cobot Yuniik

In Zukunft wird es darauf ankommen, intuitive Bedienung mit Hightech zu verknüpfen. Machine Learning, KI und intelligente Bildverarbeitung entfalten erst dann ihren Nutzen und ihre Faszination, wenn sie unter die Leute gebracht werden und in der alltäglichen Praxis ankommen. Wie das geht, haben die drei Gründer von Yuanda Robotics gezeigt und sind mit ihrem schlauen Cobot zurecht auf Platz eins gelandet. Das Modell tauften sie „Yuniik“, lautsprachlich abgeleitet vom englischen Wort „unique“, einzigartig. Yuniik, der Einzigartige, hat alle Zukunftstechniken bereits an Bord und ist trotzdem so einfach zu bedienen wie ein Smartphone.

Das war auch das erklärte Ziel des Hannoveraner Startups: Wer eine Mail mit dem Handy verschicken kann, der kann auch Yuniik in ein industrielles Umfeld einbinden. Und zwar ohne Expertenwissen, ohne Schulung und ohne nennenswerten zeitlichen Aufwand. Und es funktioniert. Das haben viele Einsätze bei Beta-Testern gezeigt, die bewusst nicht eingewiesen wurden. Die haben einfach losgelegt und waren plötzlich mittendrin in den Zukunftsthemen. So muss Robotik!

Finden Sie hier die komplette Berichterstattung zu Yuniik.

2. Platz: Autostore mit „Black Line“

Mit der Produktlinie „Black Line“ und dem neuen B1-Roboter konnte der Hersteller Autostore nicht nur sein Automatiklager entscheidend verbessern, sondern auch die Jury des Robotics Award nachhaltig beeindrucken. Am Ende bekamen die Norweger die verdiente Silbermedaille. Finden Sie hier die weiterführenden Informationen.

3. Platz: Yaskawa mit „Air Grip World“

Mit einer flexiblen Roboterzelle für das automatische Handling von Flaschen hat sich Yaskawa den dritten Platz beim Robotics Award gesichert. Die Anlage ist auf einer Plattform montiert und kann bei Bedarf einfach umgesetzt werden. Finden Sie hier weiterführende Informationen.