HANNOVER MESSE 2019, 01. - 05. April
wechseln zu:
Digital Twin

Autos kriegen digitale Zwillinge

Die Autoindustrie verwendet digitale Technologien, um Abbilder ihrer Fahrzeuge zu erstellen. Bei Daimler sorgt eine spezielle Software für die intelligente Verknüpfung unterschiedlicher Datenquellen und steigert den Informationsgewinn.

24.10.2018
HMI-ID10-019kt_Daimler_02
Autos kriegen digitale Zwillinge (Foto: Daimler AG)

Bei der Daimler AG stehen die Zeichen auf Zukunft: Der Automobilbauer hat zum einen kürzlich im Rahmen seiner E-Mobilitätsoffensive mit dem Bau einer neuen Batteriefabrik begonnen und arbeitet zum anderen am Projekt Data Layer, das die Erstellung digitaler Zwillinge aller ausgelieferten Fahrzeuge zum Ziel hat. Dabei setzt das Unternehmen auf Linksphere Terra von der Conweaver GmbH , eine Digitalisierungslösung, die heterogene Daten aus IT-Systemen dynamisch vernetzt und so die Smart-Data-Aggregation ermöglicht.

Daimler fasst Daten aus allen verfügbaren Bereichen wie Entwicklung und Technik zusammen, integriert verschiedenste Backend-Systeme entlang der kompletten Wertschöpfungskette und greift auf unterschiedliche Datenbanken zu, um die digitalen Abbilder der Fahrzeuge so detailliert und umfangreich wie möglich zu gestalten. Basis sind spezielle Funktionen von Linksphere Terra, die auch präzise Datenrelationsabfragen ermöglichen. Ein erstes konkretes Ergebnis stellte Daimler in Form des BTV Cockpits vor: Es liefert Bauteil-Verantwortlichen Informationen zum Lebenszyklus, die aus unterschiedlichen Quellen zusammengetragen und smart miteinander verknüpft wurden.