HANNOVER MESSE 2019, 01. - 05. April
wechseln zu:
Integrated Automation, Motion & Drives

Gib mir fünf!

Yuanda Robotics, eine Ausgründung des Instituts für Mechatronische Systeme der Leibniz Universität Hannover, feiert quasi "im eigenen Stadion" die Weltpremiere ihrer in nur kurzer Zeit entwickelten intelligenten Robotersysteme mit fünf herausragenden Merkmalen.

27.04.2018
Yuanda_Roboter_Region_Hannover
Yuanda Roboter Region Hannover

Die HANNOVER MESSE war seit jeher und ist es heute mehr denn je: ein Global Player - mit Ausstellern und Besuchern aus der ganzen Welt. Doch gleichzeitig repräsentiert die Messe auch ihre Region, die traditionell gut aufgestellt ist, wenn es um fortschrittliche industrielle Lösungen geht. In diesem Jahr kommt ein neues Unternehmen hinzu, das so richtig in die Zeit passt. Die Robotersysteme von Yuanda Robotics, die auf der HANNOVER MESSE 2018 ihre Weltpremiere feiern, sind nicht nur im besten Sinne des Wortes "Made in Hannover", dank hoch innovativer Technologie sind sie auch in allen industriellen Arbeitsbereichen einsetzbar. "Yuanda Robotics ist ein hervorragendes Beispiel dafür, welche Innovationskraft aus der Region und der Leibniz Universität Hannover hervorgeht", lobt Ulf-Birger Franz, Wirtschaftsdezernent der Region Hannover, das Unternehmen, dessen 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Institut für Mechatronische Systeme der Leibniz Universität Hannover ausgebildet wurden. "Mit Spin-Offs wie diesem stärken wir Hannover als Robotik-Standort und bieten klugen Köpfen eine berufliche Perspektive in der Region."

Fünf Merkmale zeichnen den so genannten "ready to use"-Roboter aus und ermöglichen seine Nutzung in ganz verschiedenen Industriezweigen beziehungsweise industriellen Arbeitsbereichen: Das Gerät ist sensitiv, das heißt feinfühlig und leichtgängig per Handberührung und -bewegung zu führen. Es arbeitet mit "offenen Augen", kann also über eine Kamera die Umgebung wahrnehmen und sich darin zurechtfinden. Der Roboter ist intelligent, er lernt also dazu und entwickelt sich selbstständig weiter - auch über die Kamerafunktion, da der Roboter die Bilder auswertet und für neue Aufgaben nutzt. Er ist intuitiv, sodass er im Dialog mit dem Menschen bestimmte Aufträge ausführt. Und er ist flexibel, da dank modularer Hard- und Software verschiedene Bauformen möglich sind. „Fühlen, Sehen, Denken und Verstehen - all diese menschlichen Eigenschaften und Fähigkeiten zeichnen unseren Roboter aus", erklärt Dr. Jens Kotlarski, Geschäftsführer des jungen Unternehmens, die besondere Technologie, die in dem Gerät steckt. Offiziell erhältlich werden die ersten Roboter zum Ende des Jahres sein, nach dem Abschluss letzter Tests durch den Hersteller und Pilotkunden.

Yuanda Robotics auf der HANNOVER MESSE

Auf der HANNOVER MESSE 2018 konnten Sie Yuanda Robotics direkt vor Ort erleben und sich die neuesten Produkte und Services live präsentieren lassen. mehr

Themen

Startups Cobots