Aussteller- & Produktsuche
Veranstaltungssuche
Sprecherübersicht

Die neue Automationsplattform verfügt über eine offene und app-basierte Softwarearchitektur. Die Idee dahinter ist vergleichbar mit einem Smartphone, das sich durch die Installation von Apps den Bedürfnissen anpassen lässt. Auch beim neuen Automatisierungssystem ctrlX von Bosch Rexroth werden die Funktionen durch die Installation entsprechender Apps für Bewegungssteuerung, SPS Steuerung und IoT-Gateway an den jeweiligen Einsatz angepasst. Da jede Applikation mit beschränkten Rechten in einer Sandbox läuft, können einzelne Apps das Gesamtsystem nicht lahmlegen.

Die nötige Hardware ist auf allen Plattformen gleich. Lauffähig ist das System auf Embedded PC (ctrlX Core), Industrie PC (ctrlX IPC) und direkt im Antrieb (ctrlX Drive). Als Betriebssystem fungiert eine Linux-Variante von Ubuntu. Durch einen zentralen Datenaustausch (ctrlX Data Layer) können die einzelnen Apps in Echtzeit kommunizieren, auch über mehrere Einheiten hinweg. Neben den klassischen Programmierungen nach PLCopen, IEC 61131 und G-Code lassen sich auch höhere Programmiersprachen wie C++, Skriptsprachen wie Python und grafische Sprachen wie Blockly für die App-Programmierung verwenden. Die Steuerungen sollen zur Fachmesse SPS 2019 im November verfügbar sein.