Aussteller- & Produktsuche
Veranstaltungssuche
Sprecherübersicht

An der Spitze steht der Google-Mutterkonzern Alphabet, Adidas klettert als innovativstes deutsches Unternehmen von Rang 35 auf den 10. Platz. BASF liegt auf Platz 12, Siemens auf Position 16. Auch die Autobauer BMW (27), Volkswagen (38) und Daimler (47) sind in der Top 50 vertreten. Insgesamt profitierten die deutschen Vertreter von ihrer globalen Präsenz und ihrer installierten Basis an Geräten, Maschinen und Anlagen. Die Daten aus dem laufenden Betrieb, so der Bericht, würden zudem immer konsequenter genutzt, um sich Wettbewerbsvorteile zu verschaffen. Die Vorreiter dächten auch zunehmend in Plattformen – vor allem, um einen größeren Mehrwert für die Kunden zu schaffen. Dennoch ist der Analyse von BCG zufolge nicht alles eitel Sonnenschein. In der Breite bestehe noch Aufholbedarf hinsichtlich der Innovationskraft.

Zu den Hemmschuhen zählen laut einer aktuellen Studie des Technologie-Dienstleisters Accenture die Schwierigkeiten, denen sich viele Unternehmen bei der Schaffung einer Innovationskultur gegenübersehen. Hinderlich sei zudem die mangelnde Fähigkeit vieler Firmen, aus Innovationen konkrete und messbare Werte zu schaffen.