Aussteller & Produkte
Events & Speakers

Unter der Marke „TechEducation – powered by Phoenix Contact“ entwickelt der Elektronikspezialist aus dem lippischen Blomberg ganzheitliche und innovative Bildungsangebote für Elektrifizierung, Vernetzung und Automatisierung. Mit diesen Bildungslösungen will Phoenix Contact fachspezifisches Erlernen von Technologien an realen Industrieprodukten für viele Bildungsbereiche ermöglichen – in der Schule, Fachschule, Hochschule und in Aus-, Fort- und Weiterbildungsabteilungen in Unternehmen. Dabei werden insbesondere neue Technologietrends und Anforderungen aus dem Bildungssektor und dem aktuellen Arbeitsmarkt aufgegriffen.

Für Auszubildende der Elektrotechnik und Mechatronik sowie für MINT-Lernende

Mit dem Serious Game „Electrifytoday” hat Phoenix Contact jetzt im zuvor erwähnten Kontext ein Online-Spiel vorgestellt, das Lernenden und Lehrenden umfangreiches Wissen zur Energiewende – die über das Zukunftsbild der All Electric Society möglich wird – vermitteln soll. Ziel ist die spielerische Wissensvermittlung für Auszubildende der Elektrotechnik und Mechatronik sowie für MINT-Lernende. Das Spiel wurde gemeinsam mit der Westsächsischen Hochschule Zwickau – Hochschule für Mobilität, dem renommierten Spiele-Entwickler Paintbucket Games aus Berlin sowie einem interdisziplinären Team aus Phoenix Contact-Expertinnen und -Experten entwickelt.

Eine lebenswerte und nachhaltige Welt als Ziel

„Das Zukunftsbild der All Electric Society verspricht eine lebenswerte und nachhaltige Welt. Mit Electrifytoday wollen wir auch die jungen Generationen hiervon begeistern“, erläutert Frank Stührenberg, CEO von Phoenix Contact, den Hintergrund zum Spiel und ergänzt: „Und wir möchten, dass sie das Unternehmen Phoenix Contact als Wegbereiter für eine All Electric Society kennen lernen. Wir bieten jungen motivierten Menschen ein sinnstiftendes Arbeitsumfeld, in dem sie sich aktiv mit technischen Lösungen für die Energiewende auseinandersetzen können. Das sind die Tech-Expertinnen und -Experten von morgen für die Themen der Elektrifizierung, Vernetzung und Automatisierung.“ Dr. Anja Schulz, Co-Founder TechEducation hält zudem fest: „Als TechEducation beobachten wir immer wieder, dass vorherrschende Lern- und Lehrformate häufig verschult sind und wenig Begeisterung in der Zielgruppe auslösen. Mit unserem Serious Game sprechen wir junge Menschen an, die die Zukunft mitgestalten wollen und entsprechen ihren Erwartungen an moderne und innovative Methoden zur Wissensvermittlung.“

Kurzweilige Spielstationen für langanhaltenden Lernerfolg

So lernen die Spielerinnen und Spieler Grundlagen zur Energieerzeugung, -verteilung, -speicherung und -verbrauch. In kurzweiligen Lernstationen, sogenannten Missionen, erfahren sie, wie ihr eigenes Handeln Einfluss auf eine nachhaltigere Welt nimmt. Die aktuellen Missionen umfassen aktuell folgende Themen: Die All Electric Society als nachhaltiges Zukunftsbild, Energieverteilung & -speicherung, smarte Gebäude und Fabriken, Solar- und Windenergie sowie Elektromobilität. Weitere Themen sind geplant.

Erfolgreiche Premiere auf der HANNOVER MESSE

Den Zielgruppen erfolgreich vorgestellt wurde die deutschsprachige Version des Spiels erstmals auf der HANNOVER MESSE im April 2024. Das Spiel steht seitdem über eine Web-Applikation und als Download kostenfrei zur Verfügung. Für den Zugang wird lediglich ein Laptop oder Computer mit Internetzugang benötigt. Eine Grafikkarte wird zur optimierten Spielleistung empfohlen.

Video