Aussteller- & Produktsuche
Veranstaltungssuche
Sprecherübersicht

Mit ihrem Threat Report 2020 liefern die Experten von Sophos einen Statusbericht über die aktuelle Bedrohungen aus dem Cyperspace und zeigen gleichzeitig, wo die größten Gefahren 2020 liegen. Dafür wurden die Cyberattacken der letzten 12 Monate untersucht und fünf Trends festgestellt: Im Bereich Ransomware setzen die Angreifer verstärkt auf automatisierte Angriffe. Unerwünschte Apps werden Malware immer ähnlicher. Durch die App selber oder durch heimlich eingeschleuste Adware werden Abonnements missbraucht und das Userverhalten ausgespäht. Auch das Cloud-Computing ist in den Fokus der Kriminellen gerückt. Durch die zunehmende Komplexität der Systeme gibt es immer mehr Bedienfehler und Fehlkonfigurationen durch die Betreiber, die sich für Angriffe nutzen lassen.

Im Jahr 2019 gab es Sophos zufolge besonders viele Angriffe auf Sicherheitssysteme, die mit Machine Learning arbeiten. Die Forscher konnten zeigen, wie solche Systeme ausgetrickst werden. Zudem kann Machine Learning missbraucht werden, um gefälschte, aber überzeugende Inhalte für das Social Engineering zu generieren. Auf dem Vormarsch sind außerdem automatisierte Angriffe und der unbemerkte Zugriff über das Internet auf angeschlossene Geräte und Dienste. Hier wurde verstärkt das Remote Desktop Protocol (RDP) als Einfallstor genutzt.