Die beiden Firmen zählen in ihren Bereichen zur Weltspitze: Bei Trend Micro aus Japan handelt es sich um den Weltmarktführer für Serversicherheit, bei Moxa aus Taiwan um einen der führenden Hersteller von Lösungen für die industrielle Netzwerktechnik und für Computing- und Automatisierungsanwendungen. Das Joint Venture TXOne Networks wird sich auf Sicherheitslösungen für das industrielle Internet der Dinge (IIoT) konzentrieren, das unter anderem die Themenfelder Smart Manufacturing, Smart City und Smart Energy umfasst.

Mit TXOne Networks reagieren die beiden Unternehmen laut eigener Aussage auf die wachsenden Sicherheitsbedürfnisse der Industrie. Geplant sind unter anderem einheitliche Sicherheitslösungen für intelligente Fabriken, die Informationstechnologie (IT) und Betriebstechnologie (OT) kombinieren. TXOne Networks wird Security-Gateways, Endpunkt-Agenten und Lösungen für die Netzwerksegmentierung erarbeiten, mit denen Unternehmen ihre OT-Systeme schützen, steuern und überwachen können.