Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2020, 20. - 24. April
wechseln zu:
Future Hub

5G-fähige Sensoren optimieren die Produktion

Um das Potenzial moderner Sensorik und datenbasierter Anlagen- und Maschinensteuerung voll auszuschöpfen, benötigt die Industrie Speicherungs- und Analysemöglichkeiten mit minimalen Latenzen. Speziell zugeschnittene 5G-Funknetze sollen dabei helfen.

20.09.2019
HMI-ID08-108kt_Fraunhofer-IPT
5G-fähige Sensoren optimieren die Produktion (Bild: Fraunhofer IPT)

Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnologie IPT wollen das Potenzial des 5G-Funknetzes für die Industrie ausloten. Zu diesem Zweck erproben sie die Technologie unter realen Fertigungsbedingungen in einer eigenen Werkzeugmaschinenfabrik in Aachen, in einem Ericsson-Werk in Schweden und in einer Reutlinger Halbleiterfabrik von Bosch. Das über zweieinhalb Jahre von der EU geförderte Projekt 5G-SMART: 5G for smart manufacturing entwickelt und testet industriell einsatzbare, 5G-kompatible Sensoren.

Der Ansatz soll die Erhebung von Prozessdaten innerhalb weniger Millisekunden ermöglichen und das Fundament für eine verbesserte, Cloud-basierte Echtzeitauswertung liefern, um die Fertigungsqualität durch beschleunigtes Prozess-Monitoring und die schnellere Ausgabe maschineller Steuerungsbefehle zu verbessern. Der Verbreitung anwendungsreifer 5G-Netzwerktechnologie kommt eine entscheidende Bedeutung zu, will Deutschland gegenüber der internationalen Konkurrenz nicht ins Hintertreffen geraten.

Anzeige
Anzeige