Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2020, 20. - 24. April
wechseln zu:
Künstliche Intelligenz

Das Bundeswirtschaftsministerium schickt KI-Trainer los

Um kleinen und mittelständischen Unternehmen das Potenzial von künstlicher Intelligenz (KI) näherzubringen, entsendet das Bundeswirtschaftsministerium deutschlandweit mindestens 20 KI-Trainer.

29.07.2019
HMI-ID07-033kt_IPH_Mitunsdigital
Bild: IPH – Institut für Integrierte Produktion Hannover

Den Anfang der deutschlandweiten Mission machen die Bundesländer Niedersachsen und Bremen, wo das Mittelstand-4.0-Kompetenzzentrum Hannover die Betreuung übernimmt. Drei Spezialisten , die über ein Fördergeld des Bundeswirtschaftsministeriums finanziert werden, arbeiten dort bereits seit 1. Juli. Die KI-Trainer sind nicht nur Ansprechpartner für interessierte Betriebe, sondern bieten auch grundlegende Informationsveranstaltungen, Schulungen und Vor-Ort-Besuche an, um gemeinsam mit den Firmen effizienzsteigernde Einsatzszenarien für künstliche Intelligenz zu entwickeln. Angesichts des Fachkräftemangels und der hohen Investitionskosten schrecken derzeit noch viele kleine und mittlere Unternehmen (KMU) vor dem Einsatz künstlicher Intelligenz zurück. Allein im Bereich des produzierenden Gewerbes könnte die Technologie jedoch laut einer Studie , die vom Bundeswirtschaftsministerium in Auftrag gegeben wurde, für eine zusätzliche Bruttowertschöpfung von bis zu 31,8 Mrd. Euro sorgen.

Anzeige
Anzeige