Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2020, 20. - 24. April
wechseln zu:
Industrie 4.0

Eine Industrie Revolution!?

Single Pair Ethernet (SPE) wird die Industrie revolutionieren. Noch nie war es so einfach, auch kleine Sensoren an das Internet anzubinden. SPE ist die Technologie, die Ethernet bis hin zu den keinen Dingen der Industrie führt. So entsteht das industrielle Internet der Dinge. ..

22.03.2019
Harting_SPE_mitPlatine_verlauf_grau_web
Single Pair Ethernet (SPE) wird die Industrie revolutionieren!

Wie heißt Ihr Produkt?

HARTING T1 Industrial

Welches Problem löst Ihr Produkt?

Single Pair Ethernet (SPE) wird die Industrie revolutionieren. Noch nie war es so einfach, auch kleine Sensoren an das Internet anzubinden. SPE ist die Technologie, die Ethernet bis hin zu den keinen Dingen der Industrie führt. So entsteht das industrielle Internet der Dinge. Der Schlüssel zur Durchsetzung einer universellen Verkabelung für SPE ist die Standardisierung: Die IEEE802.3, die SPE definiert, hat sich entschieden. Für alle industriellen Anforderungen gilt nun der HARTING Vorschlag, der in der IEC 63171-6 genormt wird. Zur Hannover Messe 2019 zeigt HARTING mit dem T1 Industrial die ersten Serienteile, die auf der IEC 63171-6 (ehemals IEC 61076-3-125) basieren und ein übergreifendes und flexibles Steckgesicht darstellen. Die Integration der Schnittstelle in die Geräte kann also jetzt erfolgen.

Was ist der Hauptvorteil Ihres Produkts für Kunden?

Durch reduzierte Abmessungen und Gewicht bei Steckverbindern und Kabeln können Bahnhersteller wichtiges Gewicht einsparen, Automatisierer, Geräte und Sensor-Hersteller bekommen die kleinste verfügbare Ethernet-Schnittstelle für die durchgehende IP basierte Kommunikation von der Cloud bis an wirklich jeden Sensor. Ohne Gateways, ohne verschiedene Protokolle und notwendige Anpassungen. SPE schafft damit die reale Umsetzung einer lange angedachten Idee – von der Cloud bis an den Sensor.

Was ist noch wichtig?

Das Steckgesicht wurde in der Entwicklung so konstruiert, dass es in absehbarer Zeit auch in höheren IP Schutzklassen verfügbar sein wird. Durch geringe Abmessungen wird es vergleichsweise einfach, in bekannten M12, M8, PushPull und SnapIn Gehäusen Platz zu finden. So kann der Anwender z.B. für Mess- und Prüfzwecke T1 IP20 Cords auf T1 M8 oder M12 Buchsen aufstecken.

HARTING T1 Industrial Verkabelungskomponenten sind das Startportfolio und ermöglichen die Geräteintegration von SPE/T1 Schnittstellen und den Netzanschluss dieser Geräte. An zukünftige höhere Bandbreiten und Übertragungsraten wurde während der Entwicklung ebenfalls schon gedacht. So wird das HARTING T1 Industrial Portfolio sukzessiv erweitert und ist dank seines zukunftsorientierten Konzepts auch für Anwendungen in Richtung 10Gbit/s ausbaubar. Außerdem wird ein Standard für nur 10Mbit/s (IEEE 802.3cg) erarbeitet. Dieser Standard hat auch für viele Bereiche der Industrie hohe Relevanz, da er Übertragungsstrecken bis 1.000 m erlaubt. Mittels Remote Powering (Power over Data Line) ist zudem die gleichzeitige Übertragung von Daten und Power über ein Adernpaar gewährleistet.

HARTING Deutschland auf der HANNOVER MESSE

Auf der HANNOVER MESSE 2019 konnten Sie HARTING Deutschland direkt vor Ort erleben und sich die neuesten Produkte und Services live präsentieren lassen. mehr

Anzeige
weiteres zum Thema

Industrie 4.0

spacer_bg
Anzeige