Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2020, 20. - 24. April
wechseln zu:
Künstliche Intelligenz

Fraunhofer informiert über KI in der Produktion

Welche Chancen bietet künstliche Intelligenz (KI) für produzierende Unternehmen, und wie können sie genutzt werden? Das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation bietet Firmen einen Überblick über die möglichen Anwendungsfelder.

31.05.2019
HMI-ID05-045br_AllianzIndustrie4.0_01
Fraunhofer informiert über KI in der Produktion (Foto: Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg)

KI-Technologien sind in vielen Bereichen einsetzbar, von der Instandhaltung über die Logistik bis hin zur Produkt- und Prozessentwicklung oder Ressourcenplanung. Im Rahmen der Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg hat das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) nun eine Kurzstudie erstellt, in der die Thematik mit Fokus auf das Produktionsumfeld aufbereitet und beleuchtet wird.

Da Technologien häufig nicht strikt voneinander abzugrenzen sind, wurde eine Einteilung in sogenannte Werkzeuggruppen vorgenommen: Text- und Sprachverarbeitung, Wissensrepräsentation und Semantik, Bild- und Tonverarbeitung, Aktionsplanung, Optimierung, multidimensionale Mustererkennung sowie in Emotionserkennung und Absichtsanalyse. Durch eine Kombination der Werkzeuge lassen sich meist auch komplexe Probleme lösen. So kann beispielsweise ein Assistenzsystem in der Produktion über Spracheingaben gesteuert werden und die aufgenommenen Daten dann durch semantische Technologien zu einer Systemoptimierung verarbeiten. Die Studie soll Unternehmen Orientierung bieten, ob und wie das Werkzeug KI für sie sinnvoll zu nutzen ist.

Anzeige
weiteres zum Thema

Künstliche Intelligenz

spacer_bg
Anzeige