Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2020, 20. - 24. April
wechseln zu:
Arbeit 4.0

Maschinenbauingenieure bekommen einen digitalen Schliff

Der Studiengang „Allgemeiner Maschinenbau“ an der Hochschule Aalen wird digitaler: Seine Absolventinnen und Absolventen sollen bereits mit Ideen für die Industrie 4.0 ins Berufsleben starten.

09.05.2019
HMI-ID04-065db_HochschuleAalen_RPfisterer
Hochschule Aalen | Rainer Pfisterer

D-Line-Konzept nennen die Verantwortlichen an der Hochschule Aalen/Baden-Württemberg das neue Lernkonzept, bei dem die Lehrenden Wissen über die Digitalisierung bei den Studierenden aufbauen wollen. Die angehenden Ingenieurinnen und Ingenieure erhalten nicht nur Kenntnisse im Maschinenbau, der Verfahrens- oder der Fahrzeugtechnik, sondern zusätzlich Know-how aus der Elektronik, der Automatisierungstechnik und der Informatik. Viele Vorlesungen werden durch Fachlabore ergänzt. Auch die Vertiefungsfächer gehen gezielt das Themenfeld Digitalisierung an.

Der Fachkräftemangel gilt als eines der größten Hemmnisse der Digitalisierung. 87 % der Unternehmen stoßen auf Schwierigkeiten bei der Personalsuche . Viele Unternehmen setzen deshalb auf eigene Ausbildungsmaßnahmen; allerdings stellt auch die Suche nach geeigneten Auszubildenden vielerorts eine zunehmende Herausforderung dar. Angebote wie das der Hochschule Aalen versprechen immerhin mittelfristig Abhilfe.

Anzeige
Anzeige