Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2020, 20. - 24. April
wechseln zu:
Logistik 4.0

Neue Tests zeigen das Potenzial von Platooning auf

Platooning gilt als ein Zukunftsmodell für die Logistikbranche. Die Hochschule Fresenius hat nach einer siebenmonatigen Erprobung im realen Betrieb nun ermutigende Ergebnisse veröffentlicht.

27.05.2019
HMI-ID05-033ds_Daimler_02
Neue Tests zeigen das Potenzial von Platooning auf (Foto: Daimler AG)

Platooning bezeichnet Fahrten mit elektronisch gekoppelten, sprich: digital vernetzen Lastkraftwagen. Ziel ist es unter anderem, durch die Nutzung des Windschattens Treibstoff zu sparen. In der nun abgeschlossenen Erprobung testeten die Forschungspartner DB Schenker, MAN und die Hochschule Fresenius das Verfahren sieben Monate lang mit zwei Fahrzeugen, die im Abstand von 15 bis 21 Metern zwischen Niederlassungen von DB Schenker in Nürnberg und München verkehrten. Absolviert wurden insgesamt rund 35.000 Testkilometer. Unter anderem konnten Einsparungen von 3 bis 4 % beim Treibstoffverbrauch nachgewiesen werden. Die Berufskraftfahrer lobten zudem den Fahrkomfort und das allgemeine Sicherheitsempfinden, berichtet die Hochschule weiter.

Daimler hatte sich nach eigenen Tests jüngst weniger optimistisch geäußert. Die Ersparnis bei den Kraftstoffkosten funktioniere nur unter idealen Bedingungen, die es in der Realität kaum gebe, so Vorstandsmitglied Martin Daum.

Anzeige
weiteres zum Thema

Logistik 4.0

spacer_bg
Anzeige