Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2020, 20. - 24. April
wechseln zu:
Energy Solutions

Shell verleibt sich Sonnen-Akkus ein

Der niederländisch-britische Energiekonzern hat seine bereits bestehende Beteiligung an dem deutschen Unternehmen Sonnen zu einer Übernahme ausgedehnt.

05.03.2019
HMI-ID02-061rf_zbynek-burival-602936-unsplash
Shell verleibt sich Sonnen-Akkus ein (Foto: Zbynek Burival on Unsplash)

Shell war im Mai 2018 als Investor bei dem schwäbischen Hersteller von Heimakkus eingestiegen. Nun wird das Unternehmen zu einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft, wie Sonnen in einer Pressemitteilung berichtet. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. Das Kartellamt muss der Übernahme noch zustimmen.

Sonnen ist einer der weltweit führenden Hersteller von intelligenten Stromspeichern. Die Firma verwendet dabei ausschließlich Lithium-Eisenphosphat-Batterien (LiFePO4). Vor kurzem hat sie die größte virtuelle Batterie Deutschlands in Betrieb genommen, die aus einem über das ganze Land verteilten Netz von privaten Stromspeichern besteht.

Shell hat in den vergangenen Jahren bereits mehrere Firmen aus dem Umfeld der alternativen Energien übernommen oder sich an ihnen beteiligt. Dazu gehören unter anderem der Ladenetzbetreiber der deutschen Autohersteller Ionity sowie New Motion und Greenslots , zwei Experten für die Technik von Ladestationen.

Anzeige
Anzeige